Akupunktmassage nach Penzel (APM) ist eine an die chinesischen Tuina im weiteren Sinne angelehnte Behandlungstechnik

Die Akupunktmassage ist eine Energieausgleichsmassage, wobei ganze Meridian Gruppen des Körpers mit einem Metall Stäbchen behandelt werden. Sie ist eine der ältesten europäischen Meridianmassagen, eine Therapieform, die nahezu jedes Leiden lindern hilft und vielen Krankheiten vorbeugt.

Sie ist ein zielgerichtetes Behandlungsprinzip, welches auf Grundlagen und Gesetzen der klassischen Akupunkturlehre, Neuraltherapie, Auriculotherapie und Chirotherapie basiert.

Akupunktmassage mit großer Wirkung

Ein kleines Metallstäbchen mit großer Wirkung. In der chinesischen Medizin wird großer Wert auf den Fluss der Lebensenergie Chi im Körper gelegt. Diese fließt entlang der Meridiane, auf der die Akupunktur-Punkte liegen. Interessanterweise ist dort ein veränderter Hautwiderstand messbar.

Willy Penzel fand heraus, dass sich der Energiefluss im Organismus mit einem kleinen Metallstäbchen aktivieren lässt, mit dem entlang der Meridiane gefahren wird. Sein Schüler Klaus Radloff entwickelte die Therapie weiter, die heute unter der Bezeichnung Akupunktmassage bekannt ist.

Vorteile der Akupunktmassage

Ein entscheidender Vorteil der Akupunktmassage ist, dass Reaktionen bei Schmerzzuständen und Bewegungseinschränkungen zumeist eine deutliche Besserung anzeigen. Bei Schmerzzuständen kann in der Regel auch der Patient – während der Behandlung – eine erhebliche Verbesserung verspüren.

Bei Bewegungseinschränkungen sind Veränderungen annähernd sofort Sicht- bzw. spürbar. Selbst Spontanreaktionen, wie sie die Neuraltherapie als Sekundenphänomene beschreibt, können ebenfalls beobachtet werden.

Der Energiefluss im Körper entlang der Meridiane wird angeregt bzw. ausgeglichen und die Harmonie der Lebensenergie wieder hergestellt. Blockaden, energetische Disharmonien und Fehlverteilungen
werden dadurch gelöst.

Durchflutet der Körper Yang und Yin Energie im richtigen Verhältnis, dann fühlt sich der Mensch wohl – er ist ausgeglichen und gesund -. Das Verhältnis zwischen Yang und Yin kann aber unausgewogen und gestört sein z.B.: durch Stress, körperliche und seelische Belastungen, Unfallfolgen, Vernarbungen, Drogenmissbrauch und einiges mehr. Als Folge ergibt sich entweder ein Energie – Überschuss, – Fülle oder ein – Mangel die man Energieleere nennt.

Akupunkmassage Behandlung bei Beschwerden

Die Behandlung wird weich – mit einem Massagestäbchen – durchgeführt. Außer diesem Massagestäbchen werden keine weiteren Geräte verwendet. Jede Behandlung wird auf den individuellen und damit auch aktuellen Zustand des Patienten abgestimmt. Allein aus dieser Vorgehensweise ergeben sich oftmals erstaunliche Behandlungsresultate. Selbst Schmerzen und Beschwerden, die allgemein als unbeeinflussbar angesehen werden, bessern sich so oftmals nach kurzer Zeit und wenigen Behandlungen.

Mit der Akupunktmassage gelingt es deshalb oft schon bereits in der ersten Behandlung auch stärkere Beschwerden deutlich positiv zu beeinflussen. Die Wirbelsäule und Gelenke werden in fast jeder Behandlung einbezogen.

Durch die Beachtung der energetischen Gegebenheiten ist deren funktionelle Normalisierung ebenfalls einfach und wirkungsvoll erreichbar. Die Akupunktmassage ist eine Ganzheitsbehandlung, die den Organismus normalisiert.
Die Behandlung wird mit einem Massagestäbchen – durchgeführt.

Jede Behandlung wird auf den individuellen und damit auch aktuellen Zustand des Patienten abgestimmt. Allein aus dieser Vorgehensweise ergeben sich oftmals erstaunliche Behandlungsresultate. Selbst Schmerzen und Beschwerden, die allgemein als unbeeinflussbar angesehen werden, bessern sich so oftmals nach kurzer Zeit und wenigen Behandlungen.

Anwendung und Verhalten

Die Akupunktmassage wird sowohl liegend als auch sitzend angewendet. Dabei wird die Hautoberfläche entlang der
Meridiane mittels Akupunktmassage-Stab gereizt, zusätzlich kann der Akupunkturpunkt mit stimuliert werden.

Die Akupunktmassage Therapie hat als ganzheitliche Therapiemethode einen besonderen Stellenwert bei der Behandlung von funktionellen und vegetativen Störungen, Störungen des Bewegungsapparates und in der Schmerztherapie.

Die Akupunkt-Therapieanwendung und Arbeitstechnik

Am Anfang jeder Akupunktmassage Therapie steht eine sorgfältige Befunderhebung. Sie bildet die Basis für die Planung und Durchführung der Therapie. Der/Die Akupunktmassage-Therapeut/in informiert sich zu Beginn des Behandlungsprozesses über das vorliegende Beschwerdebild.

Es kommen verschiedene spezifische Befunderhebungsmethoden wie Ohrtastbefund, Sand- und Seidentastung, Tastung des Pulses, Beckentastbefund und andere Techniken zur Anwendung. Dabei wird der energetische Zustand erfasst und die Klientin empathisch, offen, achtsam und bewusst auf allen Ebenen wahrgenommen.

Der Ohrtastbefund orientiert sich am Grundsatz, dass der gesamte Körper, alle Gliedmassen, Gelenke und Organe sowie alle Meridiane auf die Ohren projiziert werden und somit reflektorisch tastbar und beeinflussbar sind. So kann praktisch jede Körperstelle einer bestimmten Ohrzone oder einem Ohrpunkt zugeordnet werden.

Über das Finden von schmerzhaften oder dumpfen Zonen kann ein direkter Rückschluss zu Fülle und Leere gemacht werden, und die Therapierenden erkennen genau, wo die Beschwerden ihre Ursache haben und wo sich das energetische Ungleichgewicht zeigt. Daraus ergibt sich neben der direkten Beeinflussung der Körperenergie über das Meridiansystem eine permanente Kontrollmöglichkeit am Ohr über die tatsächliche Wirksamkeit der getätigten Interventionen.

Akupunktmassage setzt Vertrauen voraus

Zu beachten ist, dass speziell bei dieser Behandlungsform ein sehr intimer Energieaustausch von einem Menschen zum anderen gegeben ist. Zwischen Akupunktmassage Therapeut und Patient sollte daher absolutes Vertrauen und Übereinkunft bestehen. Ein ruhiger, ausgeglichener Therapeut wird diese Ruhe und Ausgeglichenheit in gewisser Weise auch auf den Patienten übertragen.

Akupunkmassage nach Penzel wird in vielen Ländern der Welt zur Behandlung von funktionellen Störungen des Herz-Kreislaufsystems, des Hormonsystems, des Stoffwechsels, des Atmungs- und Urogenitalsystems, des Vegetativums, des Bewegungsapparates und des Verdauungssystems angewandt. Weiters können Schmerzzustände, wie Gelenks-, Kopf- und Rückenschmerzen, Migräne, Ischialgien und Trigenimusneuralgien sowie chronische und rheumatische Schmerzen, gelindert werden.

Als spezielle Zusatzbehandlungen gelten Narbenentstörungen, Wirbelsäulen und Gelenks Behandlungen, Entspannungstherapien, ebenso Elektrotherapien nach energetischen Gesichtspunkten der Akupunktmassage.

Tags:
0 Comments

Leave a reply

©2017 homoeopathikus.de - Impressum - Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?